Endlich JLVK!

Am 17.9. ist unser Hessen-D- und Nachwuchskader nach Wilhemshorst in Brandenburg gefahren. Dort waren wir in einer Unterkunft, in welcher wir eine Etage mit mehreren Zimmern belegten. Direkt neben der Unterkunft war ein See. Manchmal sind morgens ein paar geschwommen.

Morgens wurden wir um 6 Uhr von dem Lied "Wunderbar" lautstark aufgeweckt. Auch die folgenden Stunden hörten und sangen wir das Lied noch oft. Alle hatten gute Laune. Das Essen war sehr gut. 

Der Einzellauf war am Samstag. Wir haben uns zuvor die Haare in den Hessenfarben gefärbt und Hessenflaggen auf unsere Gesichter gemalt. Während des Laufs haben wir uns gegenseitig kräftig angefeuert. Julian Doetsch wurde in der H12 4., Lina Behrend ist in der D12 5. geworden und Katja Horst belegte in derselben Altersklasse den 2. Platz. Die Betreuer haben nach den Jugend- und Juniorenläufen auch noch einen Betreuerlauf gemacht. Claas Behrend und Cedric Guthier sind für Hessen mitgelaufen.

Nach dem Einzellauf war die Siegerehrung. Die drei, die oben genannt wurden, sind dort geehrt worden. Danach gab es ein Lagerfeuer am See und eine Disco, in welcher man tanzen konnte. 

Der Staffellauf war am Sonntag. Es hat allen viel Freude und Spaß gemacht. Auch hier schnitten die D12 und H12 gut ab. Die D12 wurde 2. und die H12 wurde 4. In der Gesamtwertung wurde Hessen 9.

 

Text: Levi Stiegelmeier

 

 

JAKT 2019

Vom 1-3.11. waren Benno und Fabienne in Begleitung von Petra in Coburg beim JAKT.

Am Freitagabend kamen wir erstmal in Seßlach an, wo es einen Nachtsprint gab, bei dem es geregnet hat. Danach fuhren wir zu unserer Unterkunft, einem Zeltplatz mit Multifunktionshaus, in dem wir im Notlager schlafen konnten. Nachdem wir unsere Habseligkeiten ausgebreitet hatten, aß jeder sein Essen im Versammlungsraum. Nach dem Essen gab es ein Begrüßung von den Bundestrainern gefolgt von Kennlernspielen.

Der Samstag begann mit einem Warmup-Lauf um 7:30 Uhr mit anschließendem Dehnen. Danach gab es ein gesundes Frühstücksbuffet. Nach der ersten Theorieeinheit stand eine Schleppstaffel durch den anliegenden Wald auf dem Programm. Am Nachmittag gab es eine weitere Theorieeinheit und danach einen Partner-Golf-OL, der durch das vorherige OL-Training im gleichen Wald etwas einfacher war. Zum Abendessen wurde ein riesiger Stapel riesiger Pizzas bestellt. Danach gab es eine Fragerunde zu verschiedenen Themen mit dem Bundeskader mit anschließendem Mikro-OL im Haus.

Am Sonntag gab es wieder ein Warmup mit Dehnen vor dem Frühstück. Danach gab es nach einer weiteren Theorieeinheit ein Staffelstart-Training mit einer Jagd-OL Situation. Darauf folgten Mittagessen, Abschlussmeeting und Abreise.

Hochmotiviert und sehr müde wurden wir von Petra nach Hause gebracht.

 

Text: Benno Raupach

JJLVK 2019

Wir sind am Freitag, dem 26. April, angereist.

Am nächsten Morgen ging es früh raus, um zum Frühstück zu gehen. Nach dem Frühstück haben wir uns umgezogen und sind losgefahren. Am Wettkampfzentrum angekommen haben sich die Restlichen umgezogen und langsam fertig gemacht. Zum Start ging es 700 m. Der Start war am Waldrand auf einem Weg. Im Ziel wurde man kräftig angefeuert, was einen noch einmal gepuscht hat. Am Abend war Siegerehrung von dem Einzellauf und der Zwischenstand der Bundesländer wurde verkündet. 
Am nächsten Morgen ging es noch früher raus zum Frühstück. Danach haben wir zusammen gepackt und sind zur Staffel gefahren.

Text: Paul Neumann

Bilder: Carla Mühlstein